Eine der grössten Probleme, mit denen ich als Make-up Artist zu tun habe, ist trockene Haut. Es geht leider nicht, innerhalb von einer Stunde, die ich für Make-up habe, die Haut ausreichend mit Feuchtigkeit zu versorgen. Cremes und Make-up Base schaffen es leider nicht immer. Deswegen ist eine gute frühzeitige Vorbereitung wichtig für ein gepflegtes Hautbild und makellose Grundierung. Ausreichend zum Trinken ist ganz wichtig genau so wie die gute Pflege. Tages und Nachtcreme sollte man je nach Hauttyp und aktuelle Bedürfnisse abstimmen. Eine gutes Pflegemittel ist unter anderem eine Gesichtsmaske. Für meine Arbeit bevorzuge ich Tuchmasken weil ich damit schnell und sauber arbeiten kann (man braucht kein abspülen). Es ist optimal für die Kunden (vor allem für die Bräute). Die Maske wirkt ein während ich an den Haaren arbeite.Bis wir zum schminken kommen hat meine Kundin eine gut befeuchtete und strahlende Haut. Ich mag ganz gerne Masken von Garnier, Neutrogena, Too cool for School und Shaebens. Meine Lieblinge für zu Hause sind Glamglow und Clarins.


Яндекс.Метрика